Trendquicky #7 Mini Windräder, Live Sport bei Youtube, Drahtloses Internet durch LED, Mini Antennen, Digitale Grafittis, Papierhäuser, Jetpack 2 fly (buy), der PC in 2020 und schnelleres Laden für Li-Ionen Akkus

Immer wieder schön, wenn der Strom für das eigene Heim auch von einem selber produziert wird. Um so mehr freut es mich, dass es einen Markt für „Mini“-Windräder gibt. Neben der eigenen Solaranlage kann man zusätzlich umweltschonenden Strom durch Wind selber erzeugen (lassen). Leider fehlen der Technik noch die Standards aber alle haben ja mal klein angefangen.

Und das Fernsehen wird immer mehr ins Internet verlagert. Einen weiteren Vorstoß avisiert Youtube mit der Live Übertragung von Sportereignissen. Auch wenn es für den Anfang nur Cricket ist -.-

Das die LED-Technik noch am Anfang ihrer technischen Möglichkeiten ist beweist folgende Technik: Drahtloses Internet durch LED-Lampen. Bis zu 230 Mbit/s sind derzeit möglich. Die Zukunft ist optisch.

Das Wissensmagazin PM hat einen kurzen Artikel über Nano-Technik für Antennen verfasst. Abgehandelt werden u.a. Mini Antennen die nur wenige hundert Nanometer groß sind und damit den Rechner Aufbau revolutionieren könnten. Auch ein Einsatz in der Fotovoltaik ist denkbar.

Und auch die erweitere Realität darf mal wieder nicht fehlen. Digitale Grafittis die nur für bestimmte Empfänger oder zu einer bestimmten Zeit sichtbar sind. Betritt ein potenzieller Empfänger einen Ort an dem ein digitales Grafitti hinterlegt ist, lassen sich auch Ereignisse auslösen. Beispielsweise das öffnen einer Schranke. Das technische Potenzial ist derart enorm das ich zu dieser Geschichte wohl noch einen ausführlichen Bericht bringen werde.

Ein Haus aus Papier, undenkbar? Von wegen, Schweizer Konstrukteure haben ein Probeexemplar in Kapstadt gebaut. Dazu gab es meiner Meinung nach sogar schon einen Bericht im TV, leider weiß ich nicht mehr wo. Es könnte viele Wohnungsprobleme und vor allem Slumisierung eindämmen.

Endlich selber durch die Lüfte fliegen. Wer $86.000 übrig hat kann sich das welterste Jetpack ab sofort käuflich erwerben. Achso, Abholung ist übrigens in Neuseeland 😉

Intel verrät wie sie sich den typischen PC in 2020 vorstellen. Unter Anderem denkt man an optische Verbindungen zwischen den einzelnen Komponenten die sich dann auch noch jeweils anderen Geräten zuteilen lassen. Beispiel: Ein PC ist mit 4GB Ram verbunden, braucht aber nur 2GB und kann daher 2GB an ein Netbook „abgeben“. Auch bei 3D sieht man Potential. Ist es heute noch sehr aufwendig 3D Modelle zu erstellen könnte das in Zukunft so einfach wie bloggen sein.

Forscher haben einen Weg gefunden, wie sich das Laden von Li-Ionen Akkus beschleunigen lässt. Ein weiter Schritt in Richtung ausschließliches fahren mit Elektro Autos und Kabelungebundenheit.